Dienstag, 10. Oktober 2006

Milchreis für Masochisten

  1. Im Reformhaus "Mochi"-reis kaufen, weil man richtigen Dank an austrianpsycho von flickrMilchreis im Supermarkt vergessen hat. Der Packungstext schwärmt von "seiner natürlichen Süße", weswegen dieser Naturschatz schon seit Jahrtausenden in den Hochkulturen Asiens geschätzt wird.
  2. 200g Reis mit 200ml Milch einkochen (ca. 10 Min).
  3. 250ml Milch hinzugeben, erneut einkochen lassen (ca. 10 Min).
  4. Weiter Milch hinzugeben, bis der Reis weich ist (ca. 1 Std). Beachten Sie, dass der Reis ungewaschen ist, und die Schale angenehm zäh im Mundraum bleibt.
  5. Der Reis ist gut, wenn Ihr Hunger zu groß wird, und Sie die Geduld verlieren.
  6. Beachten Sie weiterhin, dass "natürliche Süße" für Ökos was anderes ist als für uns degenerierte Europäer. Die sind da ja noch viel ursprünglicher und natürlicher! Deswegen kann man unbedenklich jeden Scheiß essen, bloß weil er aus Asien kommt.
  7. Beachten Sie weiterhin, dass der Pro-kopf-verbrauch an Rohrzucker in Asien jährlich zunimmt. Im letzten Jahr allein um 1 000 000 gestiegen auf 61 413 000 Tonnen! Allein wegen Mochireis!

1 Kommentar:

Großonkel Bulgarien hat gesagt…

Ich empfehle ja ein seit Jahrhunderten bewährtes Nahrungsmittel, auf das die Bewohner der noch weitgehend ursprünglichen udn unberührten Pfalz zurückgreifen:
Hausmacher Leber- und Blutwurst
(Vielleicht können wir damit ja einen Exportschlager nach Asien schaffen)

Kommentar veröffentlichen

Aha, Sie sehen das also anders oder auch so? Wie genau?

Beachten Sie bitte, dass Links in den Kommentaren suchmaschinenmäßig keine Relevanz haben, weil sie mit rel="nofollow" versehen sind.

Anonyme Kommentare werden ohne Ansehen der Person gelöscht. Gebt Euch doch einen wiedererkennbaren lustigen Namen.