Mittwoch, 14. Januar 2009

Tolle Idee!


Die Weltwirtschaft ist ins Torkeln gekommen, weil die Amerikaner wahnsinnig viel Geld ausgegeben haben. Sie hatten gerade selber keines, haben aber einfach ein paar Kredite aufgenommen. Bis irgendwann jemand gemerkt hat, dass man, bloß weil man plötzlich viel Geld zum Ausgeben hat, dadurch nicht in echt reich wird. Und jetzt kauft keiner mehr was. Blöd.

Super Lösung:

Dann müssen wir einfach den Bürgern wahnsinnig viel Geld geben, auf dass sie was kaufen können. Wir haben leider grade keins, können ja aber ruck zuck ein paar Kredite aufnehmen.

Die junge Dame da oben betreibt einen Gemischtwarenladen (Obst, Gemüse und Plastikhühnchen) in ihrem Zimmer und gibt den Kunden immer das Geld, mit dem sie dann bezahlen können. Das müssen sie dann auch immer komplett abliefern, kriegen aber trotzdem noch was raus. Irgendwas hat sie verstanden, was ich nicht verstanden habe.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das ganze nennt sich kapitalistische Volkswirtschaft und versteht man am besten wenn man sich die liebe Volkswirtschaft als Familie vorstellt.

Die Familie besteht aus Mutti, dem sparsamen Lieschen und dem handwerklich begabten Paul (Vati ist in der Ferne in irgendeinem Krieg umgekommen) Besagte Familie hat nun das Problem, dass mal wieder die Wasserleitung kaputt ist. Paul ist faul und rührt ohne Belohnung keinen Finger. Mutti hat schon alles für Nahrung ausgegeben.
Um nun die Wasserleitung zu reparieren leiht sich Mutti von Lieschen 50 €, damit der faule Paule die Wasserleitung repariert.

Nun die entscheidende Frage: Ist die Familie nachdem sich Mutti das Geld von Lieschen geliehen hat und Paul die Wasserleitung repariert hat ärmer geworden?

die Tante Jensen hat gesagt…

Kommt darauf an, ob die Familie Aktien an Paul hält und ob der Zinssatz, den Lieschen erhebt, über dem Bruttosozialprodukt von Mutti liegt. Wenn Paul viel ausschüttet, könnte sich das dann unter Umständen als Win-Win-Situation herausstellen.

Kommentar veröffentlichen

Aha, Sie sehen das also anders oder auch so? Wie genau?

Beachten Sie bitte, dass Links in den Kommentaren suchmaschinenmäßig keine Relevanz haben, weil sie mit rel="nofollow" versehen sind.

Anonyme Kommentare werden ohne Ansehen der Person gelöscht. Gebt Euch doch einen wiedererkennbaren lustigen Namen.