Montag, 11. Mai 2009

Das schlecht recherchierte Lied

Wir lagen schon vierzehn Tage
Und kein Wind in die Segel uns pfiff.
Der Durst war die größte Plage,
Da liefen wir auf ein Riff.



Mann, so ein Pech aber auch. Da liegt man vor Anker und macht keine Fahrt, weil kein Wind da ist. Mist. Und dann, obwohl sie ja still da liegen, laufen sie auch noch auf ein Riff.

Zumindest hatten sie keinen Achter im Vorderreifen.

Kommentare:

maryquitecontrary hat gesagt…

Die Stelle in dem Lied hat mich auch schon immer genervt! Aber hier bietet uns Heino doch eine Lösung an, weil er doch singt: "Dann liefen wir alle auf ein Riff." Das klingt ja mehr nach Landgang. Wahrscheinlich lagen die mit ihrem Schiffchen schon lange in nem Hafen vor Anker und machten dann dufte Landgang á la Traumschiff. Und dass dabei keiner recht bei Trost bleibt, ist ja keine Neuigkeit...

die Tante Jensen hat gesagt…

Ja, Floxx hat diese Lösung auch vorgeschlagen. Ist ja auch immerhin möglich.

Kommentar veröffentlichen

Aha, Sie sehen das also anders oder auch so? Wie genau?

Beachten Sie bitte, dass Links in den Kommentaren suchmaschinenmäßig keine Relevanz haben, weil sie mit rel="nofollow" versehen sind.

Anonyme Kommentare werden ohne Ansehen der Person gelöscht. Gebt Euch doch einen wiedererkennbaren lustigen Namen.