Freitag, 30. August 2013

Donnerstag, 29. August 2013

Nachrichten: DFL plant eigene Fanblöcke für Polizisten

Nach den heftigen Ausschreitungen am vorvergangenen Wochenende in Schalke und der ebenfalls heftigen Antworten bundesweiter Fußballfans plant die DFL die Einrichtung von eigenen Fanblocks für die Polizei, um die verfeindeten Lager zu trennen.

"Es ist nach den gegenseitigen Anfeindungen einfach nötig geworden, die Gruppen so wie wie möglich zu separieren", so Dr. Reinhard Rauball, der Ligapräsident. "Bei Bundesligaspielen befinden sich fast immer hunderte von Mitgliedern der Polizei im Stadion. Die können wir unmöglich alle unter Kontrolle halten, wenn sie sich frei bewegen können. Die allermeisten sind ja absolut friedlich und wir sind absolut dagegen, einen Generalverdacht auszusprechen."

"Aber", so fügte der Aufsichtsratsvorsitzende der DFL, Dr. Reinhard Rauball hinzu, "es gibt eben manche Elemente, die in ihrem Eifer und ihrer Begeisterung über das Ziel hinausschießen. Es ist wichtig, diese Elemente kontrollieren zu können."

Daher werde nun in allen größeren Stadien neben Heim- und Gästeblöcken auch Polizistenblöcke eingerichtet. "Die Einteilung sollte kein Problem sein. Die Mitglieder der Polizei sind ja an ihren Vereinsfarben sehr leicht zu identifizieren."

Freitag, 23. August 2013

Musik am Freitag

Sagte ich letzte Woche, I'll Be On My Way sei das aufregendste, was ich in der letzten Zeit gehört hätte? Da hatte ich Jesse Winchester noch nicht gehört.
Jesse Winchester ist soo ein cooler Name.

Mittwoch, 21. August 2013

Absagen von Kinderbuchverlagen: Ravensburger

Ravensburger macht ja meist eher so Wissensbücher (à la Was der Traktor alles kann), sind aber auch ein prominenter Verlag für Bilderbücher mit Geschichten. Die richtig aufregenden Titel sind es nicht, aber das hätt mich nicht gestört.

An der Absage fallen besonders 2 Dinge auf:
  1. Es wird auf das Thema (Tod und Sterben) eingegangen, das leider schon im Programm vertreten sei. Das würde als Pluspunkt für die Absage verbucht werden, ginge es in den Büchern um Tod und Sterben. (Vielmehr geht es darum, ob Drachen besser fliegen können als Feen. Im zweiten Buch geht es um die Frage: Wenn man den König der Meermenschen verunglimpft - ist das dann Matjestätbeleidigung?)
    Die Begründung ist also wohl noch aus einem anderen Brief dageblieben und hat den Versendern so gut gefallen, dass sie sie weiterverwendeten. Mach ich auch oft.
  2. Es wird ganz viel darüber geschrieben, wie man seine Manuskript zurückbekommen kann.Jetzt mal ehrlich, AutorInnen - kennt Ihr dieses neue Zeug, "Computer". Damit kann man Sachen schreiben und mehrmals ausdrucken! Und danach hat man die immer noch zuhause. Und das Porto zum Zurücksenden ist teurer als das Ausdrucken! Echt jetzt! Fragt doch mal Eure Enkel danach!
Insgesamt eine solide 2. Solche Absagen bekommt man immer wieder gerne!

Ok, das letzte war gelogen.

Die Welt sieht dich an


Freitag, 16. August 2013

Musik am Freitag

Jüngst machte micht Anonym dafür an, dass ich schon wieder was von den Beatles postete. Und er/sie meinte, es gebe ganz viele tolle andere Bands die genau so gut wären seien wie die Beatles. Und ich solle doch mal zur Inspiration bei Radio Paradise reinkucken.
Dazu gibt es einiges zu sagen:

  1. Nee, bei weitem nicht. Der Grund, warum ich auf I'll be on my way hinwies, ist dass es das interessanteste, eingängigste, beste Lied ist, dass ich in den letzten Moaten gehört habe. Das Unfassbare an den Beatles ist, dass auf den Best of-Alben nicht I've Just Seen A Face, Hello Goodbye oder She's Leaving Home sind - Stücke, für die jede andere Band sich ein Bein abhacken würde.
    (Hmm, und welches Bein? Der Drummer braucht beide, die Gitarristen & Keyboarder müssen Pedale bedienen ... also muss wohl der Bassist dran glauben.)
  2. Radio Paradise? Pfff ... http://www.radioparadise.com/rp2-content.php?name=Members&file=userinfo&u=69799
    (Eigentlich sollte man ja nicht beleidigt auf Kritik reagieren, und ... ach, Scheiß drauf, das ist mein Blog.)
  3. Trotzdem kann hier natürlich geholfen werden:

Montag, 12. August 2013

Freitag, 9. August 2013

Musiken om firdag


Ihr sollt ja auch was davon haben, dass wir grade in Dänemark sind.

Mittwoch, 7. August 2013

Absagen von Kinderbuchverlagen: Oetinger

Oetinger ist ein recht bekannter und toller Verlag (Astrid Lindgren! Sven Nordqvist!). Die Absage wird dem auch insofern gerecht, als sie ausgesucht freundlich ist und das Leid der Autorin ernst nimmt.

gern geprüft, leider mitteilen, Es tut uns leid, Bitte haben Sie Verständnis ... das ist schon ausnehmend nett. Natürlich haben wir überhaupt kein Verständnis und Verfluchen die Lektorinnen bis ins siebte Glied, aber immerhin haben sie sich bemüht.

Eine solide 2. Warum nur eine 2? Weil es fast schon zu nett ist. Da rechnet sich manche/r noch Chancen aus und ruft doch noch mal an. Und wir wollen nicht, dass uns jemand anruft!

Freitag, 2. August 2013

Musik am Freitag

Hatten wir schon Lenka? Verkauft im Moment viel Musik für Werbungsanzeigen - ansonsten kann man ja heute kein Geld mehr damit verdienen.