Freitag, 10. Juli 2009

Das gut recherchierte Lied: A Cauldron coloury

Die Tante ist ja gerne eine Tante, die viel Zeit für die Menschen in ihrer Umgebung hat, damit intakte Beziehungen und auch ein erfülltes Leben. Dabei leidet allerdings die Karriere, was nicht weiter schlimm ist, aber irgendwie ja doch ein wenig nervt.

Was auch leidet, ist die Tonqualität von dem hier gleich verlinkten Song, das bittet die Tante zu entschuldigen. Sie wollte das gerne selber aufnehmen, konnte aber nicht, weil sie dringend zur Pediküre musste. Deshalb hat das ein treuer Gefährte übernommen, der auch nur Zeit zu einer Aufnahme hatte und selber ein wenig zusammenzuckt, wenn er hört, wie er bei long, long hours blökt. Außerdem ist es zu leise. Aber wenn die Kinder mal schlafen und man so was machen könnte, muss die Tante Frieda an den Rechner. Und irgendwann muss man ja auch mal schlafen.

Ach. Naja. Weil nun ja der neue Harry Potter Film raus ist, ist hier (war) die erste Aufnahme der Tantenversion von A Cauldron Full of Hot, Strong Lovevon Celestina Warbeck Ein Klick auf den Blogeintrag verrät den Text. (Ja, das Design ist auch noch gruselig, zu den Gründen siehe oben).

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Aha, Sie sehen das also anders oder auch so? Wie genau?

Beachten Sie bitte, dass Links in den Kommentaren suchmaschinenmäßig keine Relevanz haben, weil sie mit rel="nofollow" versehen sind.

Anonyme Kommentare werden ohne Ansehen der Person gelöscht. Gebt Euch doch einen wiedererkennbaren lustigen Namen.