Dienstag, 13. Oktober 2009

Wieder da

Man weiß ja gar nicht, wo einem der Kopf steht. So viele aufregende Dinge passiert. Und das aufregendste war ja ...

... dass die Grünen im Saarland eine Koalition mit FDP und CDU eingehen wollen. Nee, fand die Tante nicht. Eigentlich nur folgerichtig. Mit der Linkspartei ist momentan noch kein Staat bzw. Bundesland zu machen. Regierungsverantwortung ist ja für linke Parteien allgemein das, was Einzug in den Landtag für rechte Parteien ist - der Wählergunst hinderlich. Sobald eine linke Partei in der Regierungsverantwortung ist, erfahren viele, die ihr anhängen, dass die beste aller unmöglichen Welten nicht innerhalb des nächsten Vierjahresplans verwirklicht wird, und werden dann sauer. Und gründen dann eine andere Partei, in der man wieder von Herzenlust einfach nur dagegen sein kann. Das passiert den Grünen jetzt, das passierte der SPD und das wird der Linkspartei auch irgendwann passieren.

... der Urlaub auf dem Bauernhof. Nein, der war nicht aufregend. Aber gut.

... dass Guido Westerwelle nicht englisch sprechen will. Nein, auch das ist gut.

... dass der Obama den Friedensnobelpreis bekommen hat. Nein, denn der Preis wird laut Testament an den verliehen, der im letzten Jahr am meisten für Abrüstung und Frieden getan hat. Und das passt ja.

... dass die vier größten brasilianischen Rindfleischproduzenten sich darauf geeinigt haben, keine Rinder aus Regenwaldrodung mehr zu verarbeiten. Wuuuhuuu!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Aha, Sie sehen das also anders oder auch so? Wie genau?

Beachten Sie bitte, dass Links in den Kommentaren suchmaschinenmäßig keine Relevanz haben, weil sie mit rel="nofollow" versehen sind.

Anonyme Kommentare werden ohne Ansehen der Person gelöscht. Gebt Euch doch einen wiedererkennbaren lustigen Namen.