Freitag, 2. Juli 2010

Unerhört

Und wieder sagt niemand was. Dabei ist das doch bemerkenswert, und wäre vor Jahren noch irgendwie außergewöhnlich gewesen. Aber jetzt fällt das schon keinem mehr auf.

Und, das muss man ja mal sagen, es waren wieder die Konservativen. Die Linken hätten das nicht tun können.

Also (trommelwirbel): Deutschland hat jetzt, neben einer weiblichen Regierungsführung und einem bekennend homosexuellen Vizekanzler, auch noch einen Ministerpräsidenten mit Migrationshintergrund.

Gut, der ist englisch, und dafür haben die ja auch eine Königin mit deutschem Migrationshintergrund. So passt dann alles.

Nee, natürlich nicht. Erstens hat der natürlich einen schottischen Migrationshintergrund (peinlich, peinlich, aber das mit der Königin stimmt ja trotzdem) und zweitens fällt mir nicht mehr ein.

Und dass die Argentinier die Deutschen rausschmeißen, ist mir schon fast wieder sympathisch. Obwohl, wäre ich Argentinier, hörte ich, was alles niveauloses über Deutsche gesagt würde. Ist also auch egal.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Aha, Sie sehen das also anders oder auch so? Wie genau?

Beachten Sie bitte, dass Links in den Kommentaren suchmaschinenmäßig keine Relevanz haben, weil sie mit rel="nofollow" versehen sind.

Anonyme Kommentare werden ohne Ansehen der Person gelöscht. Gebt Euch doch einen wiedererkennbaren lustigen Namen.