Mittwoch, 18. Januar 2012

Eilmeldung: Wulff immer noch Bundespräsident

Erst gab es in den Medien nix anderes als Wulff, Wulff, Wulff, jetzt gibt's nur noch Kreuzfahrtunglück, obwohl die Nachrichten in beiden Fällen sich nicht ändern. Darum ist unser Bundespräsident auch ganz schnell aus den Nachrichten gerückt, und die Presse treibt die nächste Sau durchs Dorf. Als wenn es etwas neues wäre, dass Menschen vor italienischen Inseln ertrinken. (Obwohl, kurze Recherche ergab, dass der BundesPräsi in den wichtigsten Blättern wieder vor dem Schiff liegt.)
(An dieser Stelle fehlt ein witziges Résummée.)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Aha, Sie sehen das also anders oder auch so? Wie genau?

Beachten Sie bitte, dass Links in den Kommentaren suchmaschinenmäßig keine Relevanz haben, weil sie mit rel="nofollow" versehen sind.

Anonyme Kommentare werden ohne Ansehen der Person gelöscht. Gebt Euch doch einen wiedererkennbaren lustigen Namen.