Dienstag, 11. Februar 2014

Nicht den Stab über die ausländerfeindliche Schweiz brechen

(Da musste ich erstmal kurz überlegen, wie das mit dem Stab richtig heißt - kam aber tatsächlich noch selbst auf die Lösung.)

Ich finde, dass die Schweiz uns jetzt sagt, dass sie die Deutschen nicht austehen kann, sollte man mit Glassenheit zur Kenntnis nehmen. Die Schweizer waren immer ein tolerantes und weltoffenes Volk. Sie haben auch uns in schweren Zeiten beigestanden:

Die Schweiz war nach dem Ende des Nationalsozialismus trotz der deutschen Verbrechen bereit, ohne Vorbehalte vertrauensvoll mit uns zusammenzuarbeiten.

Ja, mehr noch:

Die Schweiz war vor dem Ende des Nationalsozialismus trotz der deutschen Verbrechen bereit, ohne Vorbehalte vertrauensvoll mit uns zusammenzuarbeiten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Aha, Sie sehen das also anders oder auch so? Wie genau?

Beachten Sie bitte, dass Links in den Kommentaren suchmaschinenmäßig keine Relevanz haben, weil sie mit rel="nofollow" versehen sind.

Anonyme Kommentare werden ohne Ansehen der Person gelöscht. Gebt Euch doch einen wiedererkennbaren lustigen Namen.