Mittwoch, 27. August 2014

Warum es Beamen nie geben wird

So, die Ferien sind vorbei, da muss man auch mal wieder was schreiben. Das Thema sprang mir beim Brombeerenbrechen in die Augen: Das mit dem Beamen wird nie klappen. Und der Grund sind nicht die rein physikalischen Unmöglichkeiten, die kriegt man ja mit einem Heisenbergkompensator ganz gut kompensiert.
Japanischer Riesenknöterich
Der Grund ist biologischer Art: biologische Invasion

Das kann ganze Ökosysteme kaputtmachen, und sas will man als Planet einfach nicht an den Hacken haben. Darum wird Beamen verboten sein. Außerdem würde das gegen die oberste Direktive verstoßen (was ja allerdings noch nie einen Raumschiffkäpt'n daran gehindert hat irgendwohin zu beamen oder zu schießen).

Lustiges Detail ist übrigens, dass sich die australischen Ureinwohner dagegen wehren, dass die eingeschleppten Kaninchen, Wasserbüffel und Kamele ausgerottet werden. Schließlich sind die Jagdwild.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Aha, Sie sehen das also anders oder auch so? Wie genau?

Beachten Sie bitte, dass Links in den Kommentaren suchmaschinenmäßig keine Relevanz haben, weil sie mit rel="nofollow" versehen sind.

Anonyme Kommentare werden ohne Ansehen der Person gelöscht. Gebt Euch doch einen wiedererkennbaren lustigen Namen.