Mittwoch, 9. September 2015

Warum darf man nicht mehr »Neger« sagen?

Darf man doch! Die Frage ist also schon mal falsch gestellt.
(Obwohl, das sei zugestanden, manche Menschen behaupten, man dürfe es nicht mehr.)

Man sollte es nur nicht mehr.

Und zwar nicht, weil man automatisch ein Rassist und/oder Nazi ist, wenn man Neger sagt.

Sondern einfach nur, weil viele Neger (ha, da hab ich mich jetzt aber mal getraut) es nicht mehr hören können, dieses Wort. Und da vielen Negern übel mitgespielt wurde und wird, ist es doch zur Abwechslung mal nett, wenn man ihnen den Gefallen tut und sie nicht mit dem Wort bezeichnet, mit dem sie auch von Rassisten bezeichnet werden.
 Sondern mit einem anderen, mit dem die Rassisten sie nicht bezeichnen. (Auch wenn es eine Schnittmenge gibt von Nichtrassisten, die Neger sagen.)

Wenn man Vegetarier zu Gast, bietet man denen doch auch keine Schweinshaxen an.

Dadurch kommt der Rassismus nicht aus der Welt. Aber die Welt wird angenehmer, wenn man nett zueinander ist.

Und soooo viel kann an dem Wort doch nicht hängen, oder?

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Aha, Sie sehen das also anders oder auch so? Wie genau?

Beachten Sie bitte, dass Links in den Kommentaren suchmaschinenmäßig keine Relevanz haben, weil sie mit rel="nofollow" versehen sind.

Anonyme Kommentare werden ohne Ansehen der Person gelöscht. Gebt Euch doch einen wiedererkennbaren lustigen Namen.