Montag, 19. März 2018

Gehört der Islam zu Deutschland?

Die Debatte schwelt ja vor allem deswegen, weil "dazugehören" nicht eindeutig definiert ist.
Vielleicht könnte man ja folgendermaßen einen Kompromiss finden:

Der Islam gehört genauso zu Deutschland, wie der Schuhplattler zu Deutschland gehört.

  1. Er wird nur von einer Minderheit ausgebübt. 
  2. Er ist halt da und geht nicht mehr weg.
  3. Die meisten Deutschen haben keine Ahnung davon und wollen auch nichts damit zu tun haben.
  4. Die Mehrheit der Deutschen findet ihn falsch.
  5. Wer nichts damit zu tun haben will, muss es meist auch nicht.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Aha, Sie sehen das also anders oder auch so? Wie genau?

Beachten Sie bitte, dass Links in den Kommentaren suchmaschinenmäßig keine Relevanz haben, weil sie mit rel="nofollow" versehen sind.

Anonyme Kommentare werden ohne Ansehen der Person gelöscht. Gebt Euch doch einen wiedererkennbaren lustigen Namen.