Donnerstag, 23. August 2007

Jahrestage

Seit Jahren habe ich es vor, und dieses Jahr habe ich endlich dran gedacht und auch in die Tat umgesetzt, die Jahrestage von Uwe Johnson in den Kapiteln entsprechenden Tageshäppchen zu lesen. Mal sehen, wie es sich entwickelt. Harry Rowohlt hält Johnson ja für einen "Großlangweiler der deutschen Literatur" (dass ich dieses las, erinnerte mich überhaupt erst an mein Vorhaben). Aber der kuckt ja auch Lindenstraße.

Jetzt stellt sich heraus, dass eine weitere Schwierigkeit besteht: ich finde einfach nicht mehr die 10 Minuten Zeit pro Tag für ein Kapitel, weil meine Tochter mich ununterbrochen mit Beschlag belegt. Gestern abend ist die kleine Familie geschlossen um halb 9 ins Bett gestiegen, auch wenn ich gerne noch aufgeblieben wäre.

Die Tochter natürlich auch. Langsam werden wir in unseren Erziehungsmethoden etwas rabiater und versuchen nicht mehr, alles auszudiskutieren. Man muss leider feststellen, dass das oft zum selben Ergebnis führt - nämlich, dass am Ende die Eltern mit Gewalt entscheiden, was passiert. Aber das kommt auch nur deswegen, weil das Kind einfach nicht mit sich reden lässt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Aha, Sie sehen das also anders oder auch so? Wie genau?

Beachten Sie bitte, dass Links in den Kommentaren suchmaschinenmäßig keine Relevanz haben, weil sie mit rel="nofollow" versehen sind.

Anonyme Kommentare werden ohne Ansehen der Person gelöscht. Gebt Euch doch einen wiedererkennbaren lustigen Namen.