Mittwoch, 22. Oktober 2008

Hinaus


Eines, was man als Eltern von Dreijährigen nicht mehr regelmäßig macht, ist neben den üblichen Verdächtigen Spazierengehen. Das nämlich meist eher ein Spazierenstehen, da die anwesenden Kinder sich schrecklich langweilen, wenn sie sich langsam fortbewegen und reden, es aber furchtbar spannend finden, herumzustehen und nasses Laub anzukucken. Naja, deswegen sitzt man ja auch meistens auf Spielplätzen herum.

Am Wochenende haben wir es aber mit unseren neuen Nachbarn nochmal versucht, und es hat geklappt. Total verrückt. War sehr schön und eine willkommene Abwechslung. Allerdings muss das Kind so weit nach vorne rennen und rufen, das sie die erste ist, dass die mitgelaufene Mama schon umfällt, wenn wir nahe genug für das tolle Photo sind. Egal.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Aha, Sie sehen das also anders oder auch so? Wie genau?

Beachten Sie bitte, dass Links in den Kommentaren suchmaschinenmäßig keine Relevanz haben, weil sie mit rel="nofollow" versehen sind.

Anonyme Kommentare werden ohne Ansehen der Person gelöscht. Gebt Euch doch einen wiedererkennbaren lustigen Namen.