Mittwoch, 4. September 2013

Auf der Demonstration

Gerade ebent war die Tante auf einer von diesen berühmten Gegendemonstrationen, mit denen die Kundgebungen von Rechtsradikalen et al. gestört werden sollen wie z. B. in Neu-Ulm. In dem Fall war es die PRO, die durch Deutschland fährt und Wahlkampf macht. (Nein, die anderen Parteien kann man auch wählen, aber die reden da anscheinend nicht gerne drüber.)

Naja, da waren dann 5 Hanseln, die ihren unlogischen Dünnpfiff abließen, ca. 100 Gegner und 200 Polizisten die in voller Montur im Sonnenschein standen und sich ärgerten.

Und die Gegner ärgerten sich auch.

Nur die 5 Hanseln waren vielleicht zufrieden.
Weil ihnen dadurch vielmehr Leute zuhörten, als es sonst gewesen wären. Das wäre beeindruckend gewesen: eine ganze Stadt, die sich für die Parolen einen Scheiß interessiert.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Aha, Sie sehen das also anders oder auch so? Wie genau?

Beachten Sie bitte, dass Links in den Kommentaren suchmaschinenmäßig keine Relevanz haben, weil sie mit rel="nofollow" versehen sind.

Anonyme Kommentare werden ohne Ansehen der Person gelöscht. Gebt Euch doch einen wiedererkennbaren lustigen Namen.