Montag, 28. April 2014

Kopftücher reloaded

Audrey Hepburn als Sabrina mit Kopftuch. Flirtend!




Hinterher fällt einem immer noch was ein. Nämlich:

Warum Frauen Kopftücher tragen und sauer auf Frauen sind, die das nicht tun.

Warum trägt man Kopftücher?
Damit die langen Haare nicht bei der Hausarbeit im Wege sind. Lange Haare hängen ins Putzwasser, in den Plätzchenteig, ins Gemüse. Also bindet man sich die nach hinten.

Wer also die Haare offen trägt, hilft also nicht genug mit, lässt die anderen in der Küche die Arbeit tun, während man selbst mit den Jungs flirtet.

Vielleicht geht es also gar nicht um Religion. Sondern um was ganz anderes.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Aha, Sie sehen das also anders oder auch so? Wie genau?

Beachten Sie bitte, dass Links in den Kommentaren suchmaschinenmäßig keine Relevanz haben, weil sie mit rel="nofollow" versehen sind.

Anonyme Kommentare werden ohne Ansehen der Person gelöscht. Gebt Euch doch einen wiedererkennbaren lustigen Namen.