Freitag, 11. Juli 2008

Wo? Wie?

Also der Barack Obama, gell, der ist ja total beliebt. Der ist zwar noch gar nix offizielles, noch nicht mal richtiger Kandidat fürs Präsidentensein, aber auch schon irgendwie super und steht auch dauernd in der Zeitung oder kommt im Fernsehen und ist auch immer gut drauf.

Und der Barack Obama möchte jetzt, damit er noch beliebter ist bei sich zu Hause, eine Rede vor dem Brandenburger Tor halten. Dann weiß der Amerikaner an sich auch, dass er, also der Barack Obama, auch in Europa total beliebt ist.

Und das findet der Wowereit Klaus auch total gut, weil dann irgendwie alle total beliebt sind und gut drauf und so, so wie er eben. Deshalb soll der das machen dürfen, also der Obama Barack da reden.

Und die Merkel Angela findet das irgendwie nicht. Die ist aber auch total beliebt, sowieso, obwohl sie gerade gar nicht vor dem Brandeburger Tor redet.

Und das findet der Wowereit Klaus nun nicht gut, weil dann nicht mehr alle gut drauf sind. Deshalb will er die Merkel Angela warnen, weil er es gut meint mit der. Denn "sie müsse aufpassen, dass sie sich nicht instrumentalisieren lasse".

Da wird einem richtig was geboten fürs Geld.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Aha, Sie sehen das also anders oder auch so? Wie genau?

Beachten Sie bitte, dass Links in den Kommentaren suchmaschinenmäßig keine Relevanz haben, weil sie mit rel="nofollow" versehen sind.

Anonyme Kommentare werden ohne Ansehen der Person gelöscht. Gebt Euch doch einen wiedererkennbaren lustigen Namen.