Freitag, 10. Juni 2011

Du musst die Töpfe auch von außen spülen, Heribert!

Die Tante denkt häufiger an Bekannte, und auch oft aus den richtigen Gründen. Wenn sie auch kein äußerst sentimentaler Mensch ist, der sich stundenlang beim Abspülen Gedanken darüber macht, wie es denn jetz Klaus mit seinem schlimmen Bein geht. Wenn sie sowas wissen will, ruft sie direkt bei Klaus an.

Das skeptische Publikum: Aha!? Und warum ruft die Tante nie bei mir an?
Die Tante Jensen: Zugegeben, meistens hat sie nur vor, bei Klaus anzurufen kommt aber nicht dazu.
Das immer noch skeptische Publikum: Hmm.

Das alles heißt aber nicht, dass die Tante nie an Freunde, Verwandte, Bekannte oder auch Leute dächte, die sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Und manchmal unweigerlich, aber aus den ganz falschen Gründen. Darum hier, in keiner besonderen Reihenfolge:

Leute, an die ich unweigerlich aus vollkommen blöden Gründen denke, und die vollkommen blöden Gründe dafür

  • Timo, wenn ich irgendwen mit Haaren sehe, die einfach so abgeschnitten  sind.
  • Timos mir unbekannten Bekannten für die WG-Ermahnung: "Du musst die Töpfe auch von außen spülen, Heribert!" wenn ich Töpfe von außen spüle.
  • Juliane, weil sie das manchmal auch nicht machte.
  • Nil, wenn ich einen Strichpunkt setze, weil ich das ganz selten mache und sie meinte, sie mache das immer.
  • Immanuel, wenn ich die Mokkakanne vom Herd nehme, wenn sie faucht, weil er mir das damals so erklärt hat.
  • Marion, wenn ich ein belegtes Brötchen mit Butter kaufe oder sehe, weil sie sich mal drüber aufregte.
  • Meine ehemaligen Mitbewohner namens Peters (nicht verwandt und nicht verschwägert), wenn Wetten, dass ..? kommt, weil sie beide die Angewohnheit hatten, sich die Sendung anzusehen, um sich über Thomas Gottschalk aufregen zu können, Claas sprach vom "Wetten-dass-Hass".
  • Meinen Obermieter Dessen-Name-ich-schon-vergessen-habe, wenn irgendwas mit Capoeira ist, weil der Capoeira machte.
  • Meinen Großonkel Bulgarien, wenn es um anspruchsvolle und engagierte Filme geht, weil er mal sagte: "Ich geh nicht ins Kino, um mir die Probleme anderer Leute anzukucken." Was ich mit den Jahren immer mehr unterstützen kann.
Die Liste ließe sich noch prima verlängern, aber natürlich fallen mir die Leute jetzt nicht ein, sondern erst dann, wenn ich an sie denke. Und da wir gerade sentimental werden, noch ein Lied.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Aha, Sie sehen das also anders oder auch so? Wie genau?

Beachten Sie bitte, dass Links in den Kommentaren suchmaschinenmäßig keine Relevanz haben, weil sie mit rel="nofollow" versehen sind.

Anonyme Kommentare werden ohne Ansehen der Person gelöscht. Gebt Euch doch einen wiedererkennbaren lustigen Namen.