Sonntag, 8. April 2012

John le Carré: Single & Single

Unsortierte Bemerkungen zu einem Buch, das wo ich gerade gelesen habe.
  • Für so einen Spionageroman geht's ganz schön viel ums Poppen. Die Hauptfigur verschleißt in 5 Jahren und 250 Seiten 4 Frauen, um dann bei der fünften zu landen. Die müssen auch gar nicht groß vorbereitet werden. Sobald eine potentielle Geliebte auftritt, will der Leser verkuppeln.
  • Die alten Weiber verzweifeln an seiner geheimnisvollen kriminellen Vergangenheit oder werden gleich ganz verrückt (schon bei Hamlet eine gute Möglichkeit, sie zu entsorgen). Sobald er die Vergangenheit löst, klappt das auch mit der fünften.
  • Wo eine Leerstelle möglich ist, wird sie genutzt. Wir wissen zu Beginn nicht, wer die Hauptpersonen sind, wer sie eigentlich sind, was sie wollen, vor wem sie sich verstecken. Wir werden in mehrere kalte Wasser geworfen, und sehen erst allmählich Land.
  • Es gibt tolle Sätze und Formulierungen - aber nur für Atmosphäre. Zum Beispiel wird der noch auch uns geheimnisvolle Protagonist zu wichtigen geheimnisvollen Untersuchern geführt, mit denen er sich unterhalten muss:
    Der Himmel war sternenklar, wie Oliver bemerkte, ehe die Tür hinter ihnen zufiel. Über ihm hing rosa der Mond, zerstückelt von Stacheldraht auf der Hofmauer. An einem Konferenztisch in der Fensternische von Toogoods Büro saßen zwei Männer, beide hatten Haarprobleme.Großartig.
  • Es geht eigentlich nicht um Spionage. Alles Details zu Verbrechen, Spionagetechniken, Geheimdiensten werden nur angerissen. Es geht um Personen und Konflikte (Vater-Sohn, Loyalität, Eheprobleme und so).
  • Es wird fein unterschieden zwischen den bösen (geldgierigen, eiskalten) und den guten (sentimentalen) Drogenhändlern.
Persönliche Meinung: So lala.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Aha, Sie sehen das also anders oder auch so? Wie genau?

Beachten Sie bitte, dass Links in den Kommentaren suchmaschinenmäßig keine Relevanz haben, weil sie mit rel="nofollow" versehen sind.

Anonyme Kommentare werden ohne Ansehen der Person gelöscht. Gebt Euch doch einen wiedererkennbaren lustigen Namen.