Dienstag, 19. Dezember 2006

Dumbledore

Ach so, ja. Also, Dumbledore war ja tot, so richtig tot (und nicht bloß einfach nur normal tot). Aber irgendwie kommt er ja zurück, oder? Gandalf ist ja auch zurück gekommen.

Und es gilt Folgendes zu beachten: Dumbledore hatte keine Angst vorm Tod, hat er vorher extra nochmal gesagt. Und mit seinen Mördern schäkert er ja auch ganz zivilisiert. Nur als dann Snape kommt, wird er nervös.

Warum? Weil er will, dass Snape ihn umbringt (oder so tut oder was auch immer). Damit es nicht Draco ist.

Weil Draco soll ja später noch zu den Guten überlaufen. Snape braucht das übrigens nicht, der gehört schon zu den Guten. Weil er am Ende überhaupt nicht triumphiert und Potter erzählt, wie alle immer auf ihn reingefallen sind.

Ein Großteil des siebten Buchs wird sich also damit beschäftigen, ob man Snape trauen kann. Ich persönlich würde bei einem Londoner Buchmacher drauf wetten, dass man das kann. Bin aber leider nicht in London.

Morgen: Wer stirbt im siebten Band?

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Aha, Sie sehen das also anders oder auch so? Wie genau?

Beachten Sie bitte, dass Links in den Kommentaren suchmaschinenmäßig keine Relevanz haben, weil sie mit rel="nofollow" versehen sind.

Anonyme Kommentare werden ohne Ansehen der Person gelöscht. Gebt Euch doch einen wiedererkennbaren lustigen Namen.