Donnerstag, 3. August 2006

Info's

Oben in der Liste für die Initiative des Monats war auch die aktuelle Änderung der Änderung der Rechtschreibreform und auch ihre Gegeninitiativen. So erlaubt der neue Duden jetzt endlich auch in bestimmten Fällen den Deppenapostrop'h. Der Aufstand dagegen und gegen die so genannte "so genannte Reform" sind ja aber schon ausreichend dokumentiert.

Dabei ist die Reform doch super. Sie hat die Deutschen gelehrt, dass es möglich ist, ohne orthographische Klarheit als staatliche Einheit weiter zu existieren und sogar Argentinien im Viertelfinale zu schlagen!

Bisher war Deutschland das einzige Land, in dem es eine SOKO "Wahrig" gab.
"Schnell, wir haben einen falschen Relativsatzanschluss in der Kindergartenstraße!" Schon geht es los mit Blaulicht und Rosine. "Zentrale? Hier ist in der Kölner Straße ist ein weil mit Verbzweitstellung. Und diese Schweine haben schon wieder hängen stark gebeugt! Schickt mal die Kollegen hin. " Diese tapferen Männer und Frauen sorgten jeden Tag dafür, dass Schreibung Recht blieb.
Dabei kommt es doch wirklich nur darauf an, ob man sich versteht. Und, dass ist den wenigsten bewusst, Sprache ist doch zuallererst und ursprünglich eine "Sprache", und die "Schreibe" ist sekundär.

Ja, aber die Zweideutigkeit!
Ach, die Zweideutigkeit! Sprache ist doch immer extrem ungenau. "Er sagte ihm, dass er blöd sei!" Da weiß doch auch keiner, was los ist. Aber da beschwert sich keiner.
"Das haben wir schon immer so gemacht. Wir haben unsere Vorschriften." Die SOKO ermittelt weiter: hier Anzeige erstatten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Aha, Sie sehen das also anders oder auch so? Wie genau?

Beachten Sie bitte, dass Links in den Kommentaren suchmaschinenmäßig keine Relevanz haben, weil sie mit rel="nofollow" versehen sind.

Anonyme Kommentare werden ohne Ansehen der Person gelöscht. Gebt Euch doch einen wiedererkennbaren lustigen Namen.