Montag, 11. September 2006

Im Gedenken ...

Meine liebste Verschwörungstheorie über das, was als "die Ereignisse des 11. September" bekannt ist, ist ja , dass Dabbeljuh das alles geplant hat. Dieses Geschick, sich tagelang im Land zu verstecken und nicht nach New York zu kommen! Diese abgebrühte List, nicht sofort als der Macher und Retter zu reagieren, damit ihm niemand auf die Schliche kommt! Aber die Verschwörungstheoretiker der Welt haben das natürlich gemerkt. Ich glaube, Dabbeljuh wird da etwas überschätzt.

Ich hab nämlich eine andere Theorie, und ich kann sie auch beweisen.
Wo lebte der Attentäter Atta und machte einen Flugschein? In Florida. Ist es ein Zufall, dass Jürgen Klinsmann auch in Florida wohnte (und immer noch wohnt!)?
Wo waren die Anschläge? In New York. Und wo traf sich Jürgen Klinsmann drei Jahre später mit dem DFB? In New York! Auch ein Zufall?
Und spielte die Nationalmannschaft unter Jürgen Klinsmann nicht ein Benefizspiel im Iran? Alles Zufall, natürlich.
Und wenn hatte die Nationalmannschaft unter seinem Vorgänger 8:0 vom Platz gefegt? Den Iran. Immer noch Zufall?
Nein, nein, nein. Heute vor fünf Jahren flogen zwei Flugzeuge ins World Trade Center, eins ins Pentagon und eins wurde von der amerikanischen Luftwaffe abgeschossen ... ähh, ist natürlich wie zufällig einfach so in der Luft explodiert. Und keine drei Jahre später ist Jürgen Klinsmann Bundestrainer.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Aha, Sie sehen das also anders oder auch so? Wie genau?

Beachten Sie bitte, dass Links in den Kommentaren suchmaschinenmäßig keine Relevanz haben, weil sie mit rel="nofollow" versehen sind.

Anonyme Kommentare werden ohne Ansehen der Person gelöscht. Gebt Euch doch einen wiedererkennbaren lustigen Namen.