Dienstag, 24. Oktober 2006

ein freies Saarland


Ok, wir wissen, es ist albern. Aber es gab tatsächlich Anfragen. Und auf www.saarspiegel.de stehen die neuesten Ausgaben nicht. Wird hier der freien Presse ein Maulkorb verpasst? Soll die Diskussion um ein freies Saarland unterbunden werden?
Wir bleiben am Ball.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Aha, Sie sehen das also anders oder auch so? Wie genau?

Beachten Sie bitte, dass Links in den Kommentaren suchmaschinenmäßig keine Relevanz haben, weil sie mit rel="nofollow" versehen sind.

Anonyme Kommentare werden ohne Ansehen der Person gelöscht. Gebt Euch doch einen wiedererkennbaren lustigen Namen.