Freitag, 27. Oktober 2006

Trampeltiere, nicht Dromedare (aber Kamele)

Gestern will ich nach Hause fahren (vorgestern auch), und plötzlich stehen da Kamele auf meinem Heimweg! Ich bin aber ganz cool geblieben, und hab mir nix anmerken lassen, weil ich wusste, dass 'Kamele' der Oberbegriff ist, und die mit zwei Höckern 'Trampeltiere' sind (und nicht etwa umgekehrt). So was weiß man ja eigentlich nur, wenn man 7 Jahre alt ist, sonst kann man das ja gar nicht wissen.
Kamele standen auf meinem Weg, weil da jetzt ein Zirkus steht. Und da ist mir noch was aufgefallen.
Man dnekt ja vielleicht, dass ist wild romantisch und abenteuerlich. Wer den ganzen Tag mit Trampeltieren, reitenden Tigern und äußerst spärlich bekleideten Südländerinnen zu tun hat, dem ist nie langweilig.
Anscheinend aber doch. Vor jedem Wohnwagen steht eine Satellitenschüssel. Und wieder ein Klischee in den Mülleimer.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Aha, Sie sehen das also anders oder auch so? Wie genau?

Beachten Sie bitte, dass Links in den Kommentaren suchmaschinenmäßig keine Relevanz haben, weil sie mit rel="nofollow" versehen sind.

Anonyme Kommentare werden ohne Ansehen der Person gelöscht. Gebt Euch doch einen wiedererkennbaren lustigen Namen.