Freitag, 7. Juli 2006

Tante Scholl-Latour

Weil ein Freund von mir sie betreibt, hab ich auch mal an einer Umfrage im Internet mitgemacht (www.11fragen.de). Und quasi gewonnen - von allen Teilnehmern wurden meine Beiträge am häufigsten in der Zeitung veröffentlicht. Das macht die Tante natürlich stolz.
Und brachte mich auf eine gute Idee: Man sucht ja ständig nach Mpöglichkeiten, sich beruflich zu verbessern. Ich werde mich jetzt als professionelle Interviewpartnerin selbständig machen.
Die Tante Jensen - ihr Interviewpartner zu jeder Gelegenheit! Expertin für alles!
Dann bin ich der Peter Scholl-Latour des Internets: Ich lass mich einfach zu allem möglichen befragen und antworte zwar ohne Ahnung, dafür aber gut formuliert. Der Markt scheint ja da zu sein: Viele Journalisten brauchen ständig Interviews, weil sie nicht wissen, was sie selber schreiben sollen. Und viele Prominente wollen nicht ständig Interviews geben. Oder geben ständig Interviews, und haben aber nichts Interessantes zu sagen.
In diese Schnittstelle werde ich stoßen! Rufen Sie einfach an.

Kommentare:

Stefan hat gesagt…

Wo ist das Original?

die Tante Jensen hat gesagt…

Welches Original?

Stefan hat gesagt…

Na Peter Scholl-Latour. Habe, trotz eskalierten Konflikts im Nahen Osten bisher nicht ein Interview mit ihm gehört.

Kommentar veröffentlichen

Aha, Sie sehen das also anders oder auch so? Wie genau?

Beachten Sie bitte, dass Links in den Kommentaren suchmaschinenmäßig keine Relevanz haben, weil sie mit rel="nofollow" versehen sind.

Anonyme Kommentare werden ohne Ansehen der Person gelöscht. Gebt Euch doch einen wiedererkennbaren lustigen Namen.