Freitag, 28. Juli 2006

Ich muss weg

Zum Glück ist das Viertel-Fest nur einmal im Jahr. Ich werde dann immer für drei Tage zum Xenophobisten:
"Da sind in letzter Zeit so viele Fremde in unserem Viertel. Ich weiß ja nicht. Stellen sich da überall ihre Wohnwagen hin. Man kann nirgendwo mehr parken. Und dann das komische Essen, dass die kochen. Das haben wir früher nicht gebraucht. Nichts, was wir normaler Weise essen: frittierte indische Gemüsebällchen, oder so chinesisches Zeug. Das stinkt! Und dann bauen die da so Hütten auf. Und der ganze Alkohol! Die machen Lärm die ganze Nacht. Und danach haben wir den Müll auf der Straße liegen."

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Aha, Sie sehen das also anders oder auch so? Wie genau?

Beachten Sie bitte, dass Links in den Kommentaren suchmaschinenmäßig keine Relevanz haben, weil sie mit rel="nofollow" versehen sind.

Anonyme Kommentare werden ohne Ansehen der Person gelöscht. Gebt Euch doch einen wiedererkennbaren lustigen Namen.