Dienstag, 27. Juni 2006

Pause

Oh Gnade! Endlich ein Abend ohne WM. Nicht, dass ich es bis jetzt nicht genossen hätte. Aber da meine Tochter nicht mitguckt (obwohl sie Bälle eigentlich gut findet, weswegen sie gerade eine Spitzenzeit durchlebt, denn überall, in allen Schaufenstern und Fernsehern sind Bälle, auf die man zeigen und "Ball" sagen kann. Ansonsten gab es in den letzten Tagen auch immer einen Teddy in den Nachrichten - ein ziemlich kleinkindkompatibles Sommerloch, wie ich finde) , wacht sie so früh auf, wie sonst auch, also um 6:30 Uhr.
Aber auch sonst ist eine Pause gut. Mir ging es ja schon so, wie es mir mit dem Schreien meiner Tochter geht, dass ich auch zu hören glaube, wenn sie friedlich schläft. Ich meinte ständig, irgendwo einen Autokorso zu hören.
Aber gestern natürlich nicht - die meisten waren für den Außenseiter bzw. Spanien. Alles sehr verhalten und auch ein zeitiges Ende der Partie. Das lobe ich mir. Verlängerungen sind nämlich auch für Über-Kneipen-Wohnern anstrengend. Leider passt in unsere Wohnung kein Bewegungsbad.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Aha, Sie sehen das also anders oder auch so? Wie genau?

Beachten Sie bitte, dass Links in den Kommentaren suchmaschinenmäßig keine Relevanz haben, weil sie mit rel="nofollow" versehen sind.

Anonyme Kommentare werden ohne Ansehen der Person gelöscht. Gebt Euch doch einen wiedererkennbaren lustigen Namen.